Textarchitektin - Barrierefreier Satzbau - Christiane Lutz
Die Textarchitektin ist Ihre Expertin für barrierefreie Texte in Leichter Sprache und Einfacher Sprache im Zentrum von Mönchengladbach.
33
home,page-template-default,page,page-id-33,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Herzlich willkommen bei der Textarchitektin

Die „Textarchitektin“ steht für Barrierefreie Kommunikation im Herzen von Mönchengladbach. Gemeinsam mit einem Netzwerk aus Illustratoren und Spezialisten für Corporate Design gestalte ich barrierefreie Printmedien, wie zum Beispiel Flyer, Broschüren oder Bücher. Zudem übersetze ich auch Online-Angebote wie Intra- und Internetseiten in Leichte Sprache und Einfache Sprache. Mein Anliegen ist es, deutschlandweit Behörden und Sozialleistungsträgern, aber auch Parteien, Kanzleien oder Gerichten, ferner Kliniken und Praxen sowie privaten Unternehmen bei der Gestaltung Barrierefreier Kommunikation und damit der Inklusion von Menschen mit Lesebeeinträchtigung zu helfen.

 

Christiane Lutz

BARRIEREFREIE KOMMUNIKATION

Was bedeutet Barrierefreie Kommunikation?

Bei der Barrierefreien Kommunikation handelt es sich um eine aus den USA kommende Bewegung. Ausgangspunkt war die Annahme, dass u. a. Menschen mit einer Lesebeeinträchtigung ein Recht auf Textangebote haben müssen, die sie verstehen. Diese Barrierefreiheit wird gefordert, weil man in einer immer komplexer werdenden Wirklichkeit nicht mehr davon ausgehen kann, dass jeder die Textangebote gleich gut versteht. Seit der Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) ist die Leichte Sprache und damit die Barrierefreie Kommunikation ein einklagbares Recht.

Leichte Sprache ist eine stark vereinfachte Variante des Deutschen. In vielen Situationen, wie z. B. beim Umgang mit Nichtmuttersprachlern oder in Krisensituationen, wird sprachlich vereinfacht. Die Forschung hat gezeigt, dass diese intuitiven Vereinfachungen einem universalen Prinzip folgen. Nach diesem Prinzip sind auch Texte in Leichter Sprache gestaltet. Damit garantieren sie höchste Verständlichkeit.

 

Relevanz · Laut Duden brauchen zwei Personengruppen die Leichte Sprache besonders dringend. Zur ersten Gruppe gehören Personen mit geistiger Behinderung, Lernschwierigkeiten, Demenz, prälingual Gehörlose oder Personen mit Aphasie. Hinzu kommen Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, und funktionale Analphabeten. Zur zweiten Gruppe zählen die Menschen, die Texte in Leichter Sprache lesen, sie aber nicht unbedingt benötigen, um Inhalte zu verstehen.

Es gibt noch keine allgemein akzeptierte Praxis zur Erstellung von Texten in Einfacher Sprache. Von der Verständlichkeit her liegt die Einfache Sprache zwischen Leichter Sprache und Standardsprache. Das heißt, sie ist mal mehr und mal weniger komplex, je nachdem, welchem der beiden „Extrempole“ sie sich annähert.

 

Relevanz · Die Einfache Sprache eignet sich besonders für Menschen mit leichter Lesebeeinträchtigung.

ARBEITSWEISE

Immer mit System

Ich übersetze auf wissenschaftlichem Niveau. Das bedeutet, ich halte mich bei der Übersetzung in Leichte Sprache an die Regeln und Empfehlungen, die Prof. Bredel und Prof. Maaß (2016) im Duden Leichte Sprache thematisieren. Ferner lasse ich meine Übersetzungen auf Kundenwunsch von der Forschungsstelle Leichte Sprache des Instituts für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim prüfen. So gewährleiste ich die Korrektur nach dem 4-Augen-Prinzip, die im Rahmen der ISO 17 100 vorgeschrieben ist. Bei der ISO 17 100 handelt es sich um eine internationale Norm, die die Qualität von Übersetzungsprozessen regelt.

LEISTUNGSSPEKTRUM

RECHTSKOMMUNIKATION

Recht einfach

Rechtskommunikation ist einerseits auf viele Weise schwer verständlich. Sie ist eine Fachsprache und unterscheidet sich insofern von der Volkssprache. Viele Gesetze sind alt und daher schwer zu verstehen. Gesetze abstrahieren zudem von der konkret historischen Wirklichkeit, um auf eine Vielzahl von Fällen anwendbar zu sein. Auch das macht sie schwer verständlich.
Andererseits stehen u. a. Richter, Notare oder Rechtsanwälte im unmittelbaren Kontakt zu den Bürgern. In vielen Situationen muss Fachsprache in Allgemeinsprache übersetzt werden. Hier helfen Texte in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache als Ergänzung. Die Texte in vereinfachter Form sagen Ihren Mandanten: Was steht im Text? Was bedeutet das für mich? Und zuletzt: Was muss ich machen?

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

Für den offenen Dialog

Gerade in der internen Kommunikation geht es darum, dass ein Dialog entsteht. Doch was ist, wenn Sie über die Köpfe der Belegschaft hinwegkommunizieren und damit den Kontakt zu Ihrer wichtigsten Ressource verlieren? Vor dem Hintergrund, dass rund 40 % der Erwerbsfähigen Probleme mit dem Lesen von Texten haben, ist dies nicht unwahrscheinlich. Mit Texten in Einfacher Sprache sorge ich dafür, dass Ihre Kommunikation verständlicher, schneller, strukturierter sowie offener wird und dadurch auch Ihre Angestellten mit geringerem Leseniveau erreicht.

Auch in der externen Kommunikation kann Einfache Sprache dazu beitragen, dass Sie Ihre Unternehmensziele erreichen. Täglich sind Endverbraucher mit Bleiwüsten, Schachtelsätzen und ungefilterter Fachsprache konfrontiert. Viele Verbraucher denken auch, das sei vom Unternehmen so gewollt. Heben Sie sich positiv von den Mitbewerbern am Markt ab. Eine verständliche Kommunikation auf Augenhöhe kann zum Wettbewerbsvorteil werden.

KULTURKOMMUNIKATION

Leichte Sprache eröffnet
Kulturwelten

Besucher kultureller Einrichtungen haben einen unterschiedlichen Bildungsgrad. Sie kommen aus verschiedenen Ländern und sprechen teilweise nur gebrochen Deutsch. Zum Beispiel stellen Museumstexte hier häufig eine Barriere dar. Aber auch für jüngere Besucher können die Texte in vereinfachter Sprache attraktiv sein. Mit leichten oder einfachen Texten in Museen und Ausstellungen können Sie diese Barrieren abbauen. Die vereinfachte Sprache hilft Ihnen dabei, Ihre Besucher zu erreichen, und ermöglicht den Lesern, Kultur auch wirklich genießen zu können.

POLITIKKOMMUNIKATION

Politik betrifft jeden

Damit Sie alle Ihre potenziellen Wähler erreichen, verwenden Sie Texte in Leichter Sprache und Einfacher Sprache. Ältere Menschen haben zum Beispiel häufig Probleme, Wahlbroschüren zu lesen und zu verstehen. Wenn Sie als Politiker oder Partei diesen Menschen eine Chance geben wollen, am politischen Leben teilzunehmen, lassen Sie Ihre Flyer oder Broschüren vereinfachen, denn Politik betrifft jeden.

BEHÖRDENKOMMUNIKATION

Auf Augenhöhe

Zwar werden unter dem Stichwort „bürgerfreundliche Verwaltungssprache“ Einzelaspekte wie das Formularwesen in den Blick der Öffentlichkeit gerückt, aber eine aktuelle Untersuchung zeigt, dass die Textbausteine immer noch zu fachsprachlich sind. Texte in Einfacher Sprache oder Leichter Sprache setzen genau da an. Verständlichkeitshürden werden abgebaut und diskriminierende oder autoritär wirkende Stilmerkmale werden entfernt. Dadurch entstehen Texte „auf Augenhöhe“, die weitestgehend selbsterklärend sind, und auf die die Bürger daher auch schneller reagieren.

MEDIZINKOMMUNIKATION

Gemeinsam schafft man mehr

Auch Menschen mit Lesebeeinträchtigung haben ein Recht auf medizinische Information. Oft kommunizieren Ärzte aber mit den Betreuern über den Kopf des „behinderten“ Patienten hinweg. Diese Lage lässt sich mit Texten in Leichter Sprache verbessern. In Broschüren könnten zum Beispiel die Informationen vom Patienten nachgelesen werden. Die Verwendung von Texten in Leichter Sprache seitens der Ärzte, Therapeuten oder Pfleger ermöglicht eine vertrauensvollere Beziehung und eine bessere Kooperation, die auch wesentlich für die therapeutische Behandlung ist.

PROFIL

Christiane Lutz

„Die Qualität eines Textes liegt in seiner Einfachheit.
Kompliziert schreiben kann jeder.“

Ich verfolge eine Sache entweder ganz oder gar nicht. Das war bisher so und das ist im Rahmen meiner Tätigkeit als Textarchitektin nicht anders. Als Textarchitektin bin ich mit meinen Texten dann zufrieden, wenn sie 100%ig ihren Zweck erfüllen und Sie als Kunde genau das bekommen, was Sie sich erhofft haben. Ich arbeite streng wissenschaftlich, nach dem 4-Augen-Prinzip und transparent.

„Leicht gesagt
ist gut gesagt.“

Vita

 

Germanistikstudium an der Rheinischen
Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Abschluss: M.A.

 

Lehramtsstudium für Haupt-, Real- und die
entsprechenden Stufen der Gesamtschulen
an der Universität zu Köln
Abschluss: 1. Staatsexamen

 

Deutsch: Schwerpunkt Lesekompetenz,
Lesesozialisation und Leseförderung bei
Prof. Garbe, Grammatik des Deutschen
bei Prof. Bredel

 

Praktische Philosophie:
Schwerpunkt Text- und Bilddidaktik
bei Dr. Maeger

„Einfach ist nicht
immer einfach.“

Als Übersetzerin für Leichte Sprache und Einfache Sprache bin ich für die Texte zuständig. Ich schreibe Texte in Leichter Sprache und Einfacher Sprache, übersetze Texte in Leichte Sprache und korrigiere barrierefreie Texte. Die
Qualitätssicherung meiner Arbeit übernimmt die Forschungsstelle Leichte Sprache der Universität Hildesheim, denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Das ist auch in der interlingualen Übersetzung, also aus der Fremdsprache in die Muttersprache, Usus. Die Gestaltung von Flyern, Broschüren oder Büchern führt ein Spezialist für Corporate Design durch. Mein Netzwerk besteht konkret aus:

KONTAKT

Über ein unverbindliches Erstgespräch
würde ich mich sehr freuen!

Christiane Lutz M.A.

 

Lüpertzender Straße 1
41061 Mönchengladbach
Telefon 0172 21 61 298
c.lutz@textarchitektin.de

IMPRESSUM

Unverzichtbar

Christiane Lutz M.A.
Lüpertzender Straße 1
41061 Mönchengladbach
Telefon 0172 21 61 298
c.lutz@textarchitektin.de

 

Copyright 2017

Das Layout, die Bilder und Graphiken dieser Internetpräsenz sowie das Logo mit dem Claim „Barrierefreier Satzbau“ sind urheberrechtlich geschützt.

 

Design und Realisation
www.designiert.de

 

Bildnachweise
Slider-Motive: iStock – kotomiti, Chris Ryan, PieroAnnoni, sturti, Anton_Sokolov, demaerre
Piktogramme + Portrait-Foto: Designiert – Niklas Webelhaus

 

Haftungsausschluss

Diese Internetpräsenz dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Die Inhalte der Internetpräsenz wurden von mir sorgfältig zusammengestellt und geprüft, dennoch kann ich keine Gewähr auf Aktualität und Vollständigkeit geben.

Für Links zu externen Seiten, die sich in einem neuen Fenster öffnen, ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für deren Seiteninhalte.

 

Datenschutzerklärung

Ich erhebe, verarbeite und nutze Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für die Nutzung der von mir angegebenen Webseite. Sie gilt nicht für die Webseiten anderer Dienstanbieter, auf die ich lediglich durch einen Link verweise. Bei der Nutzung meiner Webseite bleiben Sie anonym, solange Sie uns nicht von sich aus freiwillig personenbezogene Daten zur Verfügung stellen.

Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn dies für die Nutzung der auf der Webseite angebotenen Leistungen, insbesondere Formularangebote, erforderlich ist.  Ich werde die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten streng vertraulich behandeln. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung gebe ich keine persönlichen Daten weiter, es sei denn, dass ich rechtlich dazu verpflichtet bin. Ich weise jedoch darauf hin, dass es bei der Übermittlung von Daten im Internet immer dazu kommen kann, dass Dritte Ihre Daten zur Kenntnis nehmen oder verfälschen. Sofern Sie es von mir verlangen, gewähre ich Ihnen Einblick in die über Sie gespeicherten Daten beziehungsweise lösche diese. Wenn Sie diese Daten berichtigen, löschen oder einsehen wollen, genügt hierfür ein Schreiben an die im Impressum angegebene Adresse.